Melde dich an, um deine freigeschalteten Inhalte nutzen zu können.

18.08.2019 03:00

Löffelliste

„Ich führe ein glückliches und zufriedenes Leben!“

Das ist die Nachricht, die ich von mir gebe und die ich auch so fühle. Warum ich nun eine Löffelliste mit Dir teile und Dich dazu einlade mitzumachen? Ich glaube nicht an Zufälle.

Loading

(c) Anna Nguyen

Diese Woche lese ich von Kerstin Wemheuer einen Post über ihre Löffelliste und stolpere zum ersten Mal in ihren Blog. Als nun gestern eine meiner Teilnehmerinnen auch genau über diese Löffelliste spricht, höre ich mal genauer hin und schaue, was das mit mir macht.

Eine Löffelliste wollte ich schon länger führen, doch wieso aufschreiben, wo ich doch sowieso zufrieden bin und mir die meisten Wünsche erfülle? Und da kommt die Erkenntnis, die vielleicht auch Dir hilft: In dem Moment, in dem ich sage, dass ich wunschlos glücklich bin, genügend Geld habe etc. lege ich eine falsche Bescheidenheit an den Tag und sage NEIN zu den Dingen, die in mein Leben treten möchten. Ich darf empfangen und genießen, darf ein spannendes Leben führen und mich mit dem was dann ist (mehr Kraft, Gesundheit, Freude, Zeit, Geld etc.) auch für die Gesellschaft einsetzen und andere inspirieren.

Ok, da mein Motto „Lebe Dein Element“ lautet, hat die Liste nun schon ein JA und der Impuls, daraus eine Challange zu machen, ebenfalls.

Die Challange:

  • Schreibe mindestens 100 Dinge auf, die Du immer mal machen oder erleben wolltest. (Warum 100? Darauf gehe ich am Ende dieses Beitrags näher ein)
  • Setze in 1 Jahr min. 50% dieser Dinge um.

Um Dich mehr zu motivieren und mit anderen auszutauschen, trage Dich in die facebook-Gruppe #1Jahrlöffelliste ein. Spontan haben schon einige die Challange angenommen. Damit wir die Posts leichter finden können, kannst Du den Hashtag #1jahrlöffelliste nutzen. So sind wir alle gemeinsam miteinander verbunden und motivierter, ein Leben voller WOW Momente zu leben und uns an den Erlebnissen der anderen zu erfreuen. Heute ist der 18.08.2019. Ein sooo schönes Datum, welches ich für den Start dieser Challenge nutzen möchte. Wir werden uns in genau einem Jahr, also am 18.08.2020 um 18 Uhr unter diesem Link online zu einer Party treffen und das Leben feiern und das, was wir bis dahin alles gemeinsam erlebt haben.

Machst Du mit? Was ist eine Löffelliste? Einige kennen solche Listen aus den Filmen „Das Beste kommt zum Schluss“ oder „Goldständer“. Meist wird sie erstellt, wenn jemand weiß, dass er nicht mehr so lange zu leben hat (den Löffel abgibt). Da wir jedoch häufig zu schnell in unseren Alltag verfallen und unsere Prioritäten bei Dingen haben, die vielleicht gar nicht so wichtig sind oder unsere Energie in Sachen stecken, wie dass wir uns über XY ärgern, kann so eine Liste zu lauter WOW Momenten im Leben führen und zu einem achtsamen Wahrnehmen der Chancen. Durch das Aufschreiben holen wir uns die Energie der Dinge in unser Leben. Eine entscheidende Rolle spielt die selektive Aufmerksamkeit im weiteren Verlauf, denn unser Fokus wird auf all den wunderbaren Dingen und Chancen liegen. Im aktuellen Spiegelbestsellerbuch „Das Leben ist zu kurz für später“ beschreibt die Autorin, welche Erfahrungen sie durch die Vorstellung gemacht hat, dass sie in einem Jahr den Löffel abgibt und wie bereichernd dieses Jahr für sie und ihre komplette Familie war. Ich gehe nach meiner Auflistung noch auf einige Fragen ein.

Hier meine Liste (Stand 18.08.2019):

  1. Polarlichter sehen
  2. Hawaii
  3. Kakaozeremonie
  4. Küchenfee einstellen
  5. Hubschrauber fliegen
  6. Zu einem bekannten Friseur gehen
  7. Stiftung gründen
  8. Mit einem Personal Shopper typgerecht einkaufen
  9. Im Iglo übernachten
  10. Wildblumenbeet
  11. Eine eigene Schokolade herstellen
  12. SUP fahren
  13. Fotoshooting fürs Business buchen
  14. Gartenparty veranstalten
  15. Safari
  16. Bahncard 100
  17. Meine Facebookkontakte live treffen
  18. Am Strand heiraten
  19. Beim Friseur die zusätzlichen Massagen/Anwendungen buchen
  20. Schwimmende Schweine auf den Bahamas sehen
  21. Mit den Kindern im Stelzenhaus schlafen
  22. Einen Langstreckenflug in der Businessclass buchen
  23. Den Garten nach Permakulturprinzipien anlegen
  24. Zur Wingwave Jahrestagung fahren
  25. SUP Yoga probieren
  26. Ein Retreat organisieren
  27. Auf den Kölner Dom steigen
  28. Einen (gedruckten) Bestseller schreiben
  29. Aura reading buchen
  30. Mein 3. Studium abschließen
  31. App
  32. Einen Tag gemütlich mit Lesen verbringen
  33. Einen Monat ohne Zucker
  34. Podcast
  35. Avalon
  36. Eine Rede vor über 1000 Menschen halten
  37. K 2 den Wunsch erfüllen, in einer Limousine zu fahren
  38. Neuseeland
  39. Cuba
  40. Ein Bild in Auftrag geben
  41. Einen Buddha für den Garten kaufen
  42. Ein Brautkleid tragen
  43. Foto im Geldregen
  44. Schönes Geschirr kaufen
  45. Ein Haus am Meer
  46. Salzgrotte im Haus
  47. Around the world Ticket kaufen
  48. Tony Robbins Seminar mit Feuerlauf
  49. Pfirsichbaum
  50. Passives Einkommen für Familie sichern
  51. Dauerhaft max. 4 Stunden am Tag arbeiten
  52. Santorini
  53. Min. jede 2 Wochen einen Paarabend genießen
  54. Monatlich zur Massage gehen
  55. Unter einem wunderschönen Sternhimmel schlafen
  56. Millionen Euro verdienen
  57. Visionboard erstellen
  58. Tanzkurs
  59. Arbeitszimmer von Innenausstatter gestalten lassen
  60. Kanutour
  61. An einer Saunanacht teilnehmen
  62. New York
  63. Mindestens 100 neue Online-Coaches ausbilden
  64. Mit den Kindern Fingerfarben malen
  65. Für die Jugendlichen vor Ort regelmäßig Wohnzimmergespräche organisieren, wo Menschen unterschiedlicher Berufe Frage & Antwort stehen und Einblicke ermöglichen.
  66. Monatlich exklusiv Tage mit jeweils einem der Kinder
  67. Wüstentour
  68. Anwendungsbereiche und Erfahrungsberichte für einen Wasserfilter zusammenfassen
  69. Mitarbeiter für administrative Tätigkeiten
  70. Ein 6-stelliges Coachingpaket verkaufen
  71. Unterstützung für den Garten finden
  72. Meine Aufgaben aus der Ausbildung zum Mindsetcoach wiederholen
  73. Mit meiner Familie nach Indien reisen
  74. Im Waldhaus am Laacher See ein paar Schweigetage verbringen
  75. Ein veganes Sterne Essen
  76. Pinterestaccount
  77. Yogaweiterbildung für das Zertifikat der ZPP abschließen
  78. Seelenreading
  79. Kongress mit min. 5000 Teilnehmern durchführen
  80. Hang
  81. Steuerberater auch für private Steuern beauftragen
  82. Mit der Familie ein Lied im Tonstudio aufnehmen
  83. Mit dem Charity online Yoga Adventskalender mehr Menschen und Spenden als 2018 erreichen
  84. Die Love Keys für ein Konzert einladen
  85. Für jedes Kind einen Brief für den 18. Geburtstag schreiben
  86. Dafür bezahlt werden, an den schönsten Orten der Welt VIP Coachings zu geben
  87. Mit K 1 im Legoland übernachten
  88. Deva Premal & Miten’s Gayatri Festival auf Corfu
  89. Mit einem Pferd am Strand entlang reiten
  90. Taufe für Kind 3
  91. Alle Zähne wieder hübsch machen lassen
  92. Naturbadeteich
  93. Barfuß im Sand tanzen
  94. Mit dem Hop on Hop off Bus Hannover fahren
  95. Ein Charityprojekt vor Ort erleben
  96. Lichtkonzept fürs Haus erarbeiten und umsetzen lassen
  97. Himalaya
  98. Flexible Sportkarte für verschiedene Angebote, so dass ich je nach Zeit und Lust diese wahrnehmen kann
  99. Ipad
  100. VinaMa bekannter machen
  101. Mit K 3 in ein Spieleland fahren
  102. Wieder ins Theater gehen
  103. Ein Buch zu Wonder is my Home herausgeben
  104. An einem ungewöhnlichen Ort (Baumhaus/Fass etc.) mit den Kindern übernachten
  105. Moorbad
  106. Eine Ausbildung zum Mindsetcoach anbieten
  107. Bei meinen Fortbildungen mir das beste Hotel gönnen
  108. Eine Sternenwarte bei Nacht besuchen

Wie viele Punkte sollten auf die Liste? Normalerweise ist es vollkommen egal, wie viele Punkte auf der Liste stehen. Ich habe mich spontan für 108 entschieden, weil diese Anzahl zum heutigen Datum passt und in der Quersumme eine 9 rauskommt. Warum es sinnvoll ist, dass Du für die Challenge mindestens 100 Punkte aufschreibst? Weil wir Menschen dazu neigen uns zu schnell zu sagen:

  • „Das ist zu viel.“
  • „Das schaffe ich nicht.“
  • „Das ist zu schwer.“
  • „Das ist doch blöd.“
  • „Das erfüllt sich sowieso nicht.“ etc.

Erkennst Du Dich? Triggert es Dich vielleicht, wenn es um die 100 Punkte geht? Warum 1 Jahr? Du wirst staunen was passiert, wenn Du die Dinge aufschreibst und ihnen 1 Jahr gibst. Du musst nicht wissen, wie Du die einzelnen Punkte umsetzt. Du wirst erstaunt werden, wieviel davon real wird.

Was wir häufig machen ist Folgendes: Erst muss XY passieren, bevor ich meinen Traum lebe. Statt JETZT und SOFORT schieben wir alles auf irgendwann und irgendwann ist bekanntlich nie. Mein Tipp: Erstelle eine Liste in der Vorstellung, dass Geld und Zeit keine Rolle spielen würde. Was würde dann alles auf Deiner Liste landen? Du kannst Dinge aufschreiben, die Du schon geplant hast oder aber Dinge, die neu sind oder über die Du Dir noch nie Gedanken gemacht hast, dass sie Teil Deines Lebens werden könnten, weil sie für Dich bislang unerreichbar erschienen. Du siehst, dass ich auch ganz alltägliche Dinge aufschreibe und würde ich mich morgen hinsetzen, würden da vielleicht ganz andere Dinge stehen. Also TUN statt nur darüber nachzudenken. Ich freue mich auf ein Jahr voller gemeinsamer WOW Momente.