Melde dich an, um deine freigeschalteten Inhalte nutzen zu können.

30.06.2019 09:00

Wie finde ich eine Ausbildung, die zu mir passt?

Ich liebe Ausbildungen! Wenn ich nur die klassischen Coachingweiterbildungen aufliste (ohne die Trainer- und Persönlichkeitsentwicklungsfortbildungen oder Ausbildungen im Gesundheitsbereich), so habe ich im Studium das Prüfungsfach Beratungsmethoden absolviert und mich dann als NLP Practitioner, Coach (220 Stunden), wingwave-Coach, Online-Coach, Mindsetcoach weitergebildet.
Wie finde ich eine Ausbildung, die zu mir passt?

Kein Wunder also, dass ich in Bezug auf Ausbildungen häufig nach Empfehlungen gefragt werde.

Ich bin der Meinung, dass es keine Pauschalantwort gibt. Bevor Du jetzt enttäuscht denkst, warum ich dem Thema einen Blogbeitrag widme, möchte ich Dir die Kriterien an die Hand geben, mit denen Du für Dich eine individuelle Antwort finden kannst:

Dein Warum
Frage Dich, warum Du das machen möchtest. Geht es Dir darum, Menschen in der Transformation von A nach B zu bringen? Geht es Dir ums Geld oder Reputation, das Leben Deiner Lebensmission? Geht es Dir um Vorteile wie Zeit-und Ortsunabhängigkeit, passives Einkommen, das Begleiten von Menschen, die ähnliches wie Du erlebt haben? Was auch immer es ist, Dein Warum trägt Dich durch gute und schlechte Zeiten und weist Dir den Weg bei Deiner Auswahl.

Lebe Dein Element
Ich liebe es, Menschen dabei zu begleiten, endlich ihr Potenzial und in ihrem Element zu leben. Ich möchte inspirieren und zeigen, dass alles möglich ist, unabhängig von den Rahmenbedingungen des Lebens. Und das sage ich als Mutter von 3 Kindern, die auch ihre Höhen und Tiefen im Leben erfahren durfte. Mein Warum ist so stark, dass ich tagtäglich voller Freude aufstehe und die nächsten Schritte mache. 

Vorgabe der Verbände
Möglicherweise arbeitest Du für Unternehmen und bekommst nur noch Aufträge, wenn Du Mitglied in einem Coachingverband bist? Dann schaue bei den Ausbildungsangeboten, ob die Anforderungen erfüllt sind.

Nach Themenschwerpunkten
Du hast schon eine genaue Zielgruppe oder ein Thema vor Augen? Es gibt viele Möglichkeiten und Schwerpunkte. Vom Beziehungscoach über den Businesscoach, Lifecoach, Systemischen Coach, Mindsetcoach, Burnoutcoach, Online-Coach, bis hin zum Familiencoach, oder Ayurvedacoach. Neben sehr allgemeinen Ausbildungen, in denen Du die Methoden und die Haltung als Coach erlernst, gibt es auch spezifische Ausbildungen, in deren Verlauf Du erst herausfindest, welche Richtung zu Dir passen wird.

Rankings, Reputation
Es gibt einige Rankings oder Bewertungsplattformen für Coaches. Prüfe für Dich, inwieweit Du diesen Glauben schenken möchtest. Bei einigen ist bekannt, dass die Coaches Geld bezahlen, um gelistet zu werden. 

Manchmal geht es aber auch um Reputation. Ist der Ausbilder bekannt in der Coachingszene? Hat er bestimmte Titel, Auszeichnungen, Bestseller, Speakerauftritte oder ist der Ausbilder der Begründer einer bestimmten Coacingtechnik?

Wissenschaftliche Fundierung
Ich mag Methoden, die in der Praxis funktionieren. Vielleicht benötigst Du jedoch eine wissenschaftliche Fundierung? Auch das ist ein Kriterium nach dem Du suchen kannst.

Der Ausbilder als Person
Ist Dir der Mensch sympathisch oder bereits da, wo Du unbedingt mal hinmöchtest? Hat die Person eine ähnliche Situation gemeistert, in der Du gerade steckst? Lebt diese Person die gleichen Werte?

Es kann auch sein, dass Du als Lernfeld jemanden suchst, der Dich fasziniert, weil er eine Seite lebt, die Du bei Dir vernachlässigt hast, z.B. wenn es Dir schwer fällt, Dich zu zeigen und die Person es liebt sich selbst darzustellen, sich besonders weiblich gibt oder so direkt ist, wie Du es Dich nie trauen würdest.

Empfehlungen
Auch wenn ich zu Beginn gesagt habe, dass ich keine Empfehlung geben kann, gibt es Ausnahmen. Nämlich dann, wenn Freunde und Kollegen mich fragen und ich deren Bedürfnisse und Wünsche an die Ausbildung gut einschätzen kann. Es kann also gut sein, dass Du ebenfalls Menschen kennst, bei denen Du weißt, dass der Geschmack und die Anforderungen an Inhalte und Qualität ähnlich sind. Dann ist es natürlich eine wunderbare Möglichkeit, genau die passende Ausbildung für sich zu finden!

Rahmenbedingungen
Wie soll die Ausbildung stattfinden? Am Stück, verteilt, unter der Woche, am Wochenende, in Deiner Nähe, an einem schönen Urlaubsort, Online und wie lang sollte die Dauer sein? Es gibt Ausbildungen, die 1 Tag lang gehen und andere 1 Jahr. 

Wie groß ist die zeitliche Investition für die Vor-und Nachbereitung? Für das gegenseitige Coachen mit Teilnehmern Deiner Ausbildungsgruppe?

Wie präsent ist Dein Ausbilder? Ist es ein Standard Programm oder gibt es Möglichkeiten, eigene Coachingfälle einzubringen und bei Fragen auch Antworten zu erhalten? Wie stark wirst Du begleitet?

Wie hoch sind die Kosten? Es gibt Ausbildungen, die als reine online Kurse oder Lehrbuchkurse konzipiert sind und preislich so bei ca. 1.000,00 € starten. Oder Wochenendweiterbildungen, die bei 800,00 € -2.000,00 € liegen. Eine normale Coachingausbildung beginnt meist bei 5.000,00 € und geht bis zu über 25.000,00 €.

Ich habe schon sehr viel Geld in Ausbildungen investiert. Was ich dazu sagen möchte ist folgendes: 

Wenn Du bei irgendeiner Ausbildung den starken Impuls spürst, diese zu machen, dann mache es Dir möglich und gehe keinen Kompromiss ein.

Ausbildung zum Online-Coach
Wer online arbeitet, kann die Möglichkeiten des orts-und zeitunabhängigen Arbeitens, der Generierung passiven Einkommens und eine starke Sichtbarkeit für sich nutzen.

Ich habe eine Ausbildung zum online Coach konzipiert, die alle Aspekte vereint, die ich mir selbst gewünscht hätte. Von den Methoden über den Aufbau des online Business und Module, wie Du den für Dich passenden Bereich findest, ein Erstgespräch führst, Deinen Preis bestimmst, an Coachees kommst etc.

Mir ist es wichtig, dass meine Teilnehmer praktisch erfolgreich sind. D.h. nach der Hälfte der Ausbildung werden die ersten Coachings durchgeführt.

Als besonderen Bonus bekommen die Teilnehmer das Modul: „Rechtssicher als Coach“ mit der Anwältin Sabrina Keese-Haufs (Haftung als Coach, rechtliche Absicherung, Vorlagen für die Internetseite etc.). Das macht die Ausbildung in der Form einzigartig.

Die Absolventen lernen demnach nicht nur die theoretischen Grundlagen des (Online-)Coachings kennen, sondern praktizieren das Coaching bereits während der Ausbildung und entwickeln ihr Produkte, die sie mit dem Zusatzmodul auch rechtssicher anbieten können.

Möchtest Du mehr darüber erfahren? Dann klicke hier.

Kategorien: